Gästebuch eintrag hinzufügen

Herzlich Willkommen im Gästebuch der Passion 2018

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Sollte ein Eintrag gegen die allgemein gültigen Gästebuchregeln verstoßen, behält sich die Redaktion die Löschung vor.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit dem Absenden der Nachricht erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten im Rahmen unserer Datenschutzerklärung verwendet werden.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.92.193.89.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Gernot Weidner Gernot Weidner aus Reutlingen schrieb am 30. Juli 2018 um 16:11:
Liebes Passionsensemble,
vielen Dank für einen wundervollen Abend, den ihr mir bereitet habt. ich war am 21. Juli
zusammen mit meiner Frau und mit meiner Schwester mit Mann in eurer Vorstellung.
Wir waren im schönen Franken unterwegs und hatten uns als kulturellen Leckerbissen die
Eintrittskarten für euer Passionsspiel gegönnt.
Wir waren restlos überwältigt von dieser Inszenierung und dem Fingerspitzengefühl,
welches die Regisseure hier bewiesen haben. So eine kräftige und in vielen Passagen wieder so
gefühlvolle Szenendarstellung war für uns, die wir relativ oft ins Theater gehen, wirklich
außergewöhnlich. Hier wurde wirklich intensiv mit den Darstellern gearbeitet um eine solche
Ehrlichkeit und Tiefe im Spiel zu erreichen. Besonders sind hier zu erwähnen Jesus am Ölberg,
sie so ergriffene Mutter Maria am Kreuz und wie wundervolle im Spiel so echte Magdalena, zerrissen
zwischen unerfüllter Liebe und Trauer für einen besonderen Menschen.
Euer Einbetten in die Gegenwart mit einem Jesus der auch für diejenigen, die glauben, immer da
ist ist eine großartige Idee. Und zu guter Letzt absolut bemerkenswert - das Schlussbild mit
dem gesungenen Vater Unser.
Sömmersdorf und seine Passionsspiele haben in uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Wir wünschen noch vielen Zuschauern, dass sie ebenso wie wir, Tage danach noch darüber sprechen.
Liebe Grüße, Gernot Weidner
Manuela Manuela aus Sigmaringen schrieb am 16. Juli 2018 um 19:36:
Wie fängt man da an
Ich kam mit der Hoffnung einen schönen interessanten Abend zu haben.
Was mich aber dann erwartet hatte damit hätte ich nicht gerechnet.Was die Darsteller da auf sie Bühne gebracht haben war atemberaubend fantastisch und sie Geschichte auf eine Art dargestellt die mich fesselte wir haben da gleich beschlossen den langen Weg in 5 Jahren wieder zu fahren.
Auch allen die noch mitarbeiteten ein großes Lob und gute Organisation.
Ein für mich sehr gelungener Abend
Danke an allen
Beate Weis Beate Weis aus 96182 Reckendorf schrieb am 16. Juli 2018 um 13:29:
Vielen herzlichen Dank für die sehr berührende und eindrucksvolle Darstellung der Passion. Sehr vieles fand ich sehr gut gelungen, z.B. den Vers im Vater unser: 'führe uns in der Versuchung'
einen Kritikpunkt möchte ich anführen: im 1. Dialog der Schulkinder fragt eines ganz entrüsted: Müssen wir jetzt beten?
Die Antwort der Lehrerin war für mich unbefriedigend, als ob Beten etwas gänzlich Unzumutbares wäre.
Am Schluß, als die Schulkinder wieder auftreten, hätte man meines Erachtens so etwas wie: jetzt kennt ihr die Geschichte, jetzt können wir das 'Vater unser' gemeinsam beten! einfügen können.
Und ich glaube, das ganze Publikum hätte mit Andacht mitgebetet.
Scheuen Sie sich vor einem gemeinsamen Gebet? Wem glauben Sie damit nahe zu treten, bei einem sicher mehr als 98%ig christlichen Publikum?
Es gibt auch manchmal zu viel "political correctness"

noch einmal DANKE und Gottes Segen für Ihr segensreiches Passionsspiel
Beate Weis
Kirchner Martin Kirchner Martin schrieb am 16. Juli 2018 um 10:17:
Liebes Passionsspiel-Team
die wundervolle Aufführung am Freitagabend 13. Juli 2018 war für uns mehr als beeindruckend.
Im Vorfeld vom Hörensagen neugierig gemacht, konnten wir dann vor Ort in 4 Stunden soviel herzliche Schauspielkunst erleben was sich tief in uns eingeprägt hat. Wir fühlten uns wie in einer Familie gut aufgehoben und in vielen Stellen war es Gänsehautfeeling pur.
Grandios das Schlussbild mit dem (zweiten) Jesus oben, klasse !
Jede/Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen um die Zuschauer mit in das Geschehen vor 2000 Jahren einzubinden. Unser größter Respekt zu dieser famosen Leistung !
So Gott will, sehen wir uns 2023 wieder bei euch in Sömmersdorf.
Liebe Grüße aus Mömbris-Gunzenbach:
Bettina und Martin Kirchner
Trescher Werner Trescher Werner aus 91330 Eggolsheim - schrieb am 15. Juli 2018 um 9:28:
Liebe Passionsspieler und Passionsspielerinnen,Liebe Leser
Wir waren am Freitag in Sömmersdorf und durften die berührende Inszenierung der Passion erleben. Wir waren begeistert und mitgerissen . Ihr habt es wirklich geschafft uns in ein Stimmungskarusell zu setzen. Ihr schafft schöne Bilder und lasst den Zuschauer voll an der Aufführung Teilnehmen. Sogar meine Frau musste mit den Tränen kämpfen, Auch toll die Schafe, Esel und Camele - wunderschön gespielt. Und zum Schluss der zweite Jesus auf dem Dach.
Für uns war es ein absolutes "Theatererlebnis" mit so viel Spannung, Sehr starken Laien Schauspielern aber auch ein kleines technisches Problem, das aber im Spannungsfeld der Aufführung absolut unter ging.
Ein großes Kompliment allen Darstellern für die Überragende Leistung - werden sicherlich wieder kommen.
Dankel
Bärbel und Herbert Bärbel und Herbert aus 97320 Albertshofen schrieb am 14. Juli 2018 um 13:53:
Liebes Passionsspiel-Team,

es war ein außergewöhnliches Erlebnis, die Aufführung am 13.07.2018 !!!!
Die Leistung der Laiendrsteller war phäno-
menal.
Authentisch, glaubwürdig und berührend.
Besonders die Kreuzigungsszene verdient
höchste Anerkennung. Die Passionsspiele
in Sömmersdorf, mit all ihren hochkarätigen
Darstellern, haben unser Leben bereichert.

Vielen herzlichen Dank
Günther Hegebüscher Günther Hegebüscher aus 59510 Lippetal schrieb am 13. Juli 2018 um 15:52:
Liebe Sömmersdorfer Passionsspieler,
eine fesselnde Inszenierung mit sehr viel Herzblut und großer schauspielerischen Leistung!
Herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Aufführung. Besonders möchte ich mich hier bei
Hubert Rüth für die herzliche Aufnahme und für die Führung hinter den Kulissen bedanken.
Die Erwartungen unserer Spieler wurden übertroffen. Vielen Dank!
Liebe Grüße senden die Lippetaler Passionsspieler
Ingo Göllner Ingo Göllner schrieb am 9. Juli 2018 um 23:07:
Die Umsetzung einer Geschichte - mit bekanntem Ausgang - war dennoch voller Überraschungen und wieder ein großartiges Erlebnis. Mehrmals standen mir die Tränen in den Augen, insbesondere bei den Massenszenen und der Steinigung. Ein Detail hat sich mir besonders eingebrannt: Beim "Vater unser" in der Anfangsszene sprach Jesus: "... und führe uns in der Versuchung." Dies fände ich eine gute Lösung in Bezug auf die Diskussion um das "Vater unser" und "... führe uns nicht in Versuchung", weil wir Christen ja davon ausgehen, dass Gott so etwas nie tun würde.

Ich bin jedesmal tief beeindruckt darüber, was die Dorfgemeinschaft Sömmersdorf alle 5 Jahre auf die Beine stellt - sensationell. Ich danke Ihnen für Ihren großartigen persönlichen Einsatz, denn - im Gegensatz zu unserem Bundestrainer Jogi Löw - haben Sie mit Ihrer Mannschaft wirklich etwas bewegt. Von der Belastung und Verantwortung für das Millionenprojekt ganz zu schweigen. Das neue Dach wirkt in der Realität noch viel schöner als in den Planungsunterlagen. Ich hoffe, dass es unter dem Strich positiver Stress ist und wünsche Ihnen alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen!

DANKE.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Göllner
Kreisrat
Birgit Tobisch-Haupt Birgit Tobisch-Haupt aus Fürstenfeldbruck schrieb am 6. Juli 2018 um 8:42:
Danke für die tolle Hintergrundführung, die schöne Aufführung und den rundum gelungenen Abend!
Unser Theaterverein hatte viel Spaß und wir sind immer noch beeindruckt, wie man so viele Menschen unter einen Hut bringt. Großer Respekt an die Regie und alle Mitwirkenden!
Monika Dietz Monika Dietz aus Regensburg schrieb am 4. Juli 2018 um 17:34:
Größte Anerkennung an die Spieler der Passion!
Wir kamen als Gruppe und dachten schon, wir würden das durchschnittliche Publikumsalter enorm senken.
Weit gefehlt 😊 Das Spiel ist modern und trotzdem emotional und mitreißend. Die Musik dazu ist der Hammer und wir haben sie uns als CD mitgenommen.
Einigen von uns kamen tatsächlich mehrfach die Tränen und im Anschluss brauchten wir einige Zeit, bis wir es verdaut hatten. Wir sind noch immer sehr beeindruckt.
Leider haben auch wir uns über die Momente etwas geärgert, die von technischer Seite her vergeigt wurden. Bei manchen Schauspielern waren die Mikros zu früh aus, sodass
man sie nicht mehr hören konnte und an mehreren Stellen waren Stimmen zu hören, die von irgendwo her kamen, also nicht von der Bühne. Aber hinsichtlich eurer enormen Gesamtleistung ließ sich das verschmerzen.
Wir werden auf jeden Fall bei der nächsten Passion wiederkommen. Der Weg aus der Oberpfalz hat sich auf alle Fälle gelohnt.
P.S. Zwei von uns haben sich im Anschluss gleich noch Karten für die letzte Vorstellung gekauft!
Steffi Steffi schrieb am 4. Juli 2018 um 16:44:
„Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.“Matthäus 24,35

... deshalb auch ein paar Worte von mir ...

beeindruckend, mitreißend, berührend - mehr kann ich dazu nicht sagen - es war ein wahres Erlebnis bei euch an der Passionsbühne!
Geiger Käthe Geiger Käthe aus Fürth schrieb am 4. Juli 2018 um 14:40:
Liebe Passionspieler,
auch ich möchte meine Eindrücke auf eurer Gästeseite hinterlassen.
Ich durfte bereits bei der Premiere anwesend sein und nochmals bei
der Abendvorstellung am 1.7, dann mit meinen Verwanden.
Ich hätte nicht gedacht, dass man durch ein Spiel so in den Bann gezogen wird,
dass man sich tatsächlich vorstellen könnte, es noch ein weiteres Mal sehen zu wollen.
Es ist mehr als gelungen und beeindruckt nicht nur durch imposante Bilder, sondern
vielmehr durch das berührende und gefühlvolle Spiel. Man kann nur erahnen, wieviel Arbeit
dahinter verborgen ist. Der Blick für die Details, sowie die Momente, die gezielt gesetzt sind um den
Zuschauer diese in bleibender Erinnerung zu bringen, all das zweigt von sehr viel Professionalität.
Ein Lob an die Verantwortlichen der Regie, genauso wie ein Lob an die großen Rollen, die so gefühlvoll und
glaubwürdig diese ausfüllten, sowie an die Spieler in den großen Szenen der aufgebrachten Menge.
Mit der dazu passenden besonderen Musik war es ein beeindruckendes gesamtheitliches Geschenk
für mich und meine Großfamilie. Vielen Dank dafür!
Eine Bemerkung, die hoffentlich nicht zu negativ klingen soll: die technischen kleinen Pannen möglichst noch zu beheben, auch wenn sie für Lacher sorgen.
Daniela Daniela aus Würzburg schrieb am 4. Juli 2018 um 13:16:
Klasse Premiere - ich war echt begeistert. Absolut sehenswert - tolle Inszenierung und so gefühlvoll gespielt von allen Beteiligten.
Ich habe für mich und eine Freundin noch eine Karte für eine Abendvorstellung gekauft. Ich bin gespannt, wie die Stimmung dann ist.
Kleine Anmerkung: Bei dem was ihr da an Lautsprechern unter dem Dach hängen habt, hätte alles etwas besser verständlich sein und schöner klingen können - aber vielleicht klappt es ja dann im August, wenn ich nochmals komme.
Hilde Hilde aus Landshut schrieb am 3. Juli 2018 um 13:32:
Klasse Passionsspiele mit einer absolut sehenswerten Inszenierung und professionellem Spiel. Ob Spieler oder Statisten alle sind mit so viel Herzblut dabei. Respekt vor dem, was ihr da auf die Bühne gebracht habt.
Grüße aus Landshut
Hilde
Brigitte Brigitte aus Wasungen schrieb am 3. Juli 2018 um 10:33:
Liebe Passionsspieler und Passionsspielerinnen,
ich war am Samstag in Sömmersdorf und durfte die berührende Inszenierung der Passion erleben. Meine Stimmungen wechselten von plötzlich mitgerissen und aufgewühlt in tiefe Traurigkeit und Betroffenheit. Ihr habt es wirklich geschafft mich in ein Stimmungskarusell zu setzen. Ihr schafft schöne Bilder und lasst den Zuschauer geradezu in die Szenen hineinschlüpfen. Sogar mein Mann musste mit den Tränen kämpfen, als die Magdalena dem Jesus auf dem Weg zum Grab noch das Tuch übers Gesicht legt und Minuten später vor Trauer zerrissen ist. Auch toll der Pontius Pilatus in seiner Machtlosigkeit gegenüber der Massen und allen voran der Jesus immer sein Ziel vor Augen und motivierend, aber auch ängstlich und zerbrechlich - wunderschön gespielt. Und zu guter letzt der zweite Jesus auf dem Dach - absolut ergreifend.
Für mich war es ein absolut geniales "Theatererlebnis" mit so viel Tiefe, aber auch kleinen amüsanten Momenten, mal durch ein Kamel ausgelöst, durch einen Römer, durch ein Schaf, oder durch kleine technische Pannen, die aber im Gesamtwerk absolut unter gehen.
Ein großes Kompliment für eure Leistung - ich werde die Freilichtbühne sicherlich wieder einmal besuchen - die Reise hat sich gelohnt.
Angela Kost Angela Kost aus Schweinfurt schrieb am 3. Juli 2018 um 9:06:
Die euphorische Berichtetstattung in den Medien hat viel versprochen und das wunderbare Ensemble wurde dieser mehr als gerecht!
Wir durften am 01. Juli einer überaus beeindruckenden Vorstellung beiwohnen - mit einem hervorragenden Jesus-Darsteller, der uns buchstäblich mitleiden liess.
Ganz, ganz großes Dankeschön an alle helfenden Hände - den sichtbaren, aber auch den unsichtbaren - die solch eine überaus ergreifende Aufführung überhaupt möglich machen!
Monika Monika aus Fürstenfeldbruck schrieb am 2. Juli 2018 um 12:07:
Chapeau an die gesamte Truppe
Eine gelungene ergreifende Inszenierung und hervorragende schauspielerische Leistung des gesamten Teams.
Als Theaterverein können wir beurteilen wie viel Stunden harter Arbeit in so einem Projekt stecken und mit welchem Engagement alle Mitwirkenden dabei sind wenn so was geniales auf die Bühne gebracht wird.
Viel Erfolg noch für alle weiteren Vorstellungen.......toi,toi,toi
Göhrisch Göhrisch aus Gundersheim schrieb am 1. Juli 2018 um 11:27:
Sehr gelungene Vorstellung.
Beeindruckend und sehr empfehlenswert. Wir waren begeistert. Weiter so.
Armin Buettner Armin Buettner aus Hollstadt schrieb am 1. Juli 2018 um 7:21:
Herzlichen Glückwunsch zu Eurer sehr gelungene super starken Aufführung am 30.06.2018. Eine negative Anmerkung von mir " Montage der Sitzreihen hintereinander, mein Vorschlag wäre eine Verbesserung der Sicht fuer Zuschauer durch Kinobestuhlung ( Sitzreihen versetzt montieren ) ".
Gruss Fan Armin
Gertraud Meiler Gertraud Meiler schrieb am 30. Juni 2018 um 14:09:
Wenn in Facebook schon steht, dass ihr ein Gästebuch habt ….

Großes Kompliment allen Passionsspielern! Eure Passion ist absolut empfehlenswert, ich bin ergriffen, wie lange nicht mehr aus einer Vorstellung gegangen. Besonders beeindruckt haben mich die Marktszene, die opulente Szene bei König Herodes und der Weg zum Berg Golgatha, als Jesus das Kreuz trug. Nicht zu vergessen die gute Idee mit der Zeitlupe beim Geiseln. Tolle Regiearbeit und geniale Schauspieler wie die drei Händler, der Judas, die Magdalena, die Maria und natürlich der Jesus, wenn er auch oft zu leise und sehr schlecht zu verstehen war. Starke Gesamtleistung - weiter so!

Verwandte Themen


Diese Seite


Gute Nachrichten


Eine Geschichte - Ein Dorf - Eine Leidenschaft

Eine Geschichte
Ein Dorf
Eine Leidenschaft

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf passionsspiele-soemmersdorf.de zu! | Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close